Verfasst von: Bernd Sailer | Dienstag, 20 November 2007

Enterprise 2.0 – Oracle Open World


Mit der Ankündigung der 3 ersten Oracle Fusion Applications Sales Prospector, Sales References und Sales Tools hat Larry Ellison auf der Oracle OpenWorld 2007 für Aufsehen gesorgt. Lange wurde immer wieder moniert, dass ausser „Ideen“ nach der Ankündigung der neuen „Plattform“ Fusion in 2005 nichts passiert ist.

Nun wird es im ersten Halbjahr 2008 die ersten 3 Applikationen geben.

Sales Prospector ist ein Datamining Tool, dass die bestehenden Kundendaten analysiert, aus den Erkenntnissen Profile erstellt und dem Vertriebsteam Vorschläge unterbreitet, welche Produkte bei welchen (Neu-)Kunden verkauft werden sollten / könnten. Das klingt aus meiner Sicht recht spannend, kennt man aber schon von Amazon und Co.

Sales References wird den Vertriebsmitarbeiter dabei unterstützen, herauszufinden, welcher (zufriedene) Kunde am Besten als Referenz für zukünftige Aktivitäten geeignet ist.  Dies Applikation ist sicherlich sehr hilfreich, da ein guter Referenzkunde immer ein positiver Faktor im Vertriebsprozess sein wird. Allerdings bin ich gespannt, anhand welcher Informationen / Werte eine derartige Analyse erfolgt und ob die Ergebnisse zielführend sein werden.

Sales Tools ist dann eine echte „Enterprise 2.0“ Geschichte. Hierbei soll es sich um eine Datenbank mit Verkaufspräsentationen und -informationen handeln, die in einem Social Network von Vertrieblern erstellt und bewertet werden können.

Wie geht es weiter ? Aus meiner Sicht stehen damit die Weichen klar auf Integration von Social Network Themen in Enterprise Applications.

Wann wird es soweit sein, dass mein CRM System automatisch auf Profildaten aus Sozialen Netzen wie Facebook etc. zugreifen kann ? Dann haben Informationen die ich in meinen sozialen Netzen publiziere plötzlich eine andere Dimension.

Will ich wirklich, dass ein Vertriebler „das alles“ über mich weiss und mir deshalb das „bessere“ Angebot unterbreiten kann ? In diesem Zusammenhang bekommt sicher auch die Bezeichnung „Freunde“ in Sozialen Netzwerken eine neue Bedeutung.

Schwarzmalen hilft hier nicht und ist auch nicht angebracht, aber wir müssen uns sicher immer mehr bewußt machen, welche Informationen über uns im Netz vorhanden sind und welche Informationen ich damit öffentlich zugänglich und für Nutzung in Enterpise Applications wie CRM etc. verfügbar mache.

Weitere interessante Links zum Thema:

Ellison names first Oracle Fusion Applications
Oracle OpenWorld staged the Enterprise 2.0 Community debate
Von Web 2.0 zu Enterprise 2.0
The Trends Underlying Enterprise 2.0

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: